Partners (de)

in English >>

Fraunhofer

Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Die Mehrheit der 18.000 Mitarbeiter sind Wissenschaftler und Ingenieure.

Im ETCETERA-Konsortium ist die Fraunhofer-Gesellschaft mit zwei voneinander unabhängigen Instituten beteiligt: Dem Fraunhofer-Institut für naturwissenschaftlich-technische Trendanalysen INT (Euskirchen) und dem Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI (Karlsruhe).

Das Fraunhofer INT erstellt einen umfassenden Überblick über die allgemeine Forschungs- und Technologielandschaft und das gesamte Spektrum technologischer Entwicklungen sowohl national als auch international, der laufend aktualisiert wird. Außerdem führt das Institut theoretische und experimentelle Arbeiten auf dem Gebiet elektromagnetischer und nuklearer Effekte durch und greift dazu auf eigene hochmoderne und vielseitige Mess-Infrastruktur zurück. Es koordiniert die Aktivitäten des ETCETERA-Projekts.

Das Fraunhofer ISI analysiert die Rahmenbedingungen von Innovationen. Es erforscht die kurz- und langfristigen Entwicklungen von Innovationsprozessen und die gesellschaftlichen Auswirkungen neuer Technologien und Dienstleistungen. Seine Expertise liegt in der breiten wissenschaftlichen Kompetenz sowie einem interdisziplinären und systemischen Forschungsansatz.

FOI

FOI ist eine der führenden Organisationen Europas im Bereich der Sicherheits- und Verteidigungsforschung. Seine 950 Mitarbeiter arbeiten multidisziplinär zusammen. FOI untersteht dem schwedischen Verteidigungsministerium, forscht jedoch auch für zivile Auftraggeber.

Tecnalia

Die “Fundación Tecnalia Research & Innovation” ist eine spanische, privatwirtschaftliche, jedoch nicht auf Gewinn ausgerichtete Forschungsgesellschaft, die ihre Wurzeln im Baskenland hat. Tecnalia entstand 2011 durch den Zusammenschluss von acht Forschungszentren und hat mehr als 1400 Mitarbeiter.

Isdefe

Die 1985 gegründete “Ingenieria de Sistemas para la Defensa de España, S.A.” (Isdefe) unterstützt das spanische Verteidigungsministerium. Schwerpunkte sind hierbei Beratungsdienstleistungen im Bereich Ingenieurswesen und Hochtechnologien. Isdefe ist als privatwirtschaftliches Unternehmen organisiert, gehört jedoch zu 100% dem spanischen Verteidigungsministerium.

Universität Duisburg-Essen

Die Universität Duisburg-Essen ist mit dem Lehrstuhl für Finanzwirtschaft & Banken am ETCETERA-Projekt beteiligt. Die zentralen Forschungsgebiete des Lehrstuhls liegen in den Bereichen Risikomanagement und Analyse von Unternehmensfinanzen.

AIT

Foresight & Policy Development ist ein Department der größten außeruniversitären Forschungseinrichtung Österreichs, des AIT Austrian Institute of Technology. Es beschäftigt sich mit Innovations- und Nachhaltigkeitsforschung zu den großen Herausforderungen der Zukunft. Seine wissenschaftliche Expertise nutzt das Department einerseits für die Unterstützung einer zukunftsweisenden systemischen Forschungs-, Technologie- und Innovations-Politik (FTI-Politik). Andererseits setzt es diese Expertise ein um eine nachhaltige Entwicklung von Regionen und die Gestaltung innovativer Infrastrukturen auszulösen sowie Chancen für das unternehmerische Handeln zu eröffnen.

CEA

Das französische “Commissariat à l’énergie atomique et aux énergies alternatives” befasst sich mit Forschungsaktivitäten auf den Themenfeldern Energie, Informations- und Medizintechnologie, sowie Verteidigung. Es berät vor allem französische Behörden und Einrichtungen der Europäischen Union.

TNO

Die “Nederlandse Organisatie voor Toegepast Natuurwetenschappelijk Onderzoek” (TNO) ist eine unabhängige Innovationsorganisation. Ihre 4000 Mitarbeiter betreiben angewandte Forschung und suchen nach Lösungen für Probleme globaler Knappheit.

VDI-TZ

Die VDI Technologiezentrum (VDI-TZ) ist Teil der VDI-Gruppe. Es gibt Impulse und unterstützt innovative Forschung und Entwicklung. Sein Ziel ist es, die technologische und innovatorische Leistungsfähigkeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung zu steigern. In Verantwortung gegenüber der Gesellschaft will es bei der Suche nach sowie bei der Analyse und Bewertung von Technologien zur Lösung ökologischer, ökonomischer und sozialer Probleme mitwirken.

Morpho

Morpho ist ein High-Tech-Unternehmen innerhalb der französischen Safran-Gruppe. Morpho bietet Lösungen für multi-biometrische Identifikation (Fingerabdruck, Iris-und Gesichtserkennung), Identity Management, Smart Cards, sichere Transaktionen sowie Lösungswege für die Detektion von Sprengstoffen und Drogen.

Ansaldo STS

Ansaldo STS ist ein italienisches Elektrotechnik- und Maschinenbauunternehmen, das heute vorwiegend im Bereich Verkehrstechnik tätig ist. Es gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Eisenbahn und Massentransportmittel. Das Unternehmen hat weltweit mehr als 4300 Mitarbeiter und gehört seit 1948 zur Finmeccanica-Gruppe.

Comsec

Seit 15 Jahren ist die Kölner COMSEC Unternehmensgruppe erfolgreich für die innere und äußere Sicherheit vieler Unternehmen des Handels und der Industrie in den verschiedensten Branchen tätig. Erfahrene Kriminalisten, Juristen und modernste Technik stehen Tag und Nacht zur Lösung von unternehmensindividuellen Sicherheitsproblemen zur Verfügung.

CSSC

Das “Centro per la Scienza la Società a la Cittadinanza” ist eine italienische Forschungseinrichtung mit Sitz in Rom. Es ist auf politische, ethische und soziale Implikationen neuer Technologien spezialisiert. Dabei verfolgt es einen multidisziplinären Ansatz.

SSBF

Die “Storstockholms brandförsvar” betreibt Feuerwehren und Rettungsdienste in zehn Landkreisen Zentralschwedens. Sie hat 850 Mitarbeiter in 15 Brandwachen und 9 Rettungsdienststellen